Carlolinum Osnabrück
21.01.2021

Erfolge für die Caro-Ruderer auf dem Ergometer

Mitte November 2020 startete die zweite Auflage der Deutschen Schüler-Ergometer-Challenge (DSEC). Gerade während der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ist es wichtig, den Heranwachsenden Angebote zu machen, damit sie sich mit Freude sportlich betätigen.

Für Linus Feldkamp gab es die Plätze 1 und 3.

Der Dezember-Wettkampf ging über die gefürchtete 5000-Meter-Distanz. 417 Sportler*innen von 65 Schulen bzw. Vereinen aus ganz Deutschland beteiligten sich an dem Wettkampf. Vom Carolinum waren 29 Aktive dabei. Es gab einen ersten, zwei zweite und fünf dritte Plätze.

Sieger in der Einzelwertung wurde unter 26 Startern der 11-jährige Linus Feldkamp. Er gewann vor Ruderern aus Schwerin und aus Berlin. Außerdem gab es in der Einzelwertung noch dritte Plätze für Jette Hemming und Pia Goldmeyer. Hier siegten Sportlerinnen aus Potsdam und Mainz-Kastel.

Der Kindervierer der 11-jährigen Jungen belegte Platz 3 hinter den Teams von der Schweriner Rudergesellschaft und vom Besselgymnasium Minden. Der Juniorenvierer belegte ebenfalls Platz 3. Es gewann hier der Vierer vom Ratsgymnasium Osnabrück gefolgt vom Team des Mainzer Rudervereins.

Zweite Plätze gab es für den Schülerinnen- sowie für den Schüler-Caro-Achter. Es siegten das Friedrich-Schiller-Gymnasium Preetz bzw. das Ratsgymnasium Osnabrück. Die schnellsten Zeiten für das Carolinum erreichten hier Pia Goldmeyer und Roman Krasnow. Der Schülerinnen-Caro-Achter konnte in der Vereinswertung der weiblichen Starterinnen den dritten Platz belegen. Es gewann das Friedrich-Schiller-Gymnasium Preetz vor der Humboldtschule Hannover. Unterdessen läuft bereits die Januar-Challenge über 3000 Meter.

Jette Hemming belegte die Plätze 2 und 3 (2 x).
Mathis Dierkmeier wurde 2. und 3.