Carlolinum Osnabrück
03.04.2017

Museum trotz(t) Fußball - Besuch der Ausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte«

Am Dienstag, 28.3.2017, besuchte eine Gruppe von etwa 30 Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 11 die im Kulturgeschichtlichen Museum präsentierte Ausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte«.

Diese rückt die Lebensgeschichte Anne Franks eindrücklich in den Blickpunkt, erinnert an den Holocaust und animiert zu einer modernen, zeitgemäßen Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus. Dabei verfolgt „Deine Anne“ ein neues pädagogisches Konzept. Die Gruppe wurde dabei von Mitschülerinnen und Mitschülern als gleichaltrigen „Peer Guides“ durch die Ausstellung begleitet und mit einzelnen thematischen Aspekten vertraut gemacht.

Die Ausstellung ist die größte im Angebot des Anne Frank Zentrums und ist in einen historischen Teil und einen aktuellen Teil gegliedert. Auf großen Modulen präsentiert sie sich mittels Bildern, Texten und kurzen Filmen. Dabei geht es auch um Fragen der eigenen Identität.

Die Ausstellung kommt nicht von ungefähr nach Osnabrück, gibt es doch mehrere Bezüge zur Stadt. So teilte sich Anne Franks Familie das Amsterdamer Versteck mit der in die Niederlande emigrierten Osnabrücker Familie van Pels. Und Anne Franks beste Freundin, die heute 88-jährige Jaqueline van Maarsen, verdankt ihr Überleben des Holocaust dem Osnabrücker Hans Georg Calmeyer. Als Referent der „Entscheidungsstelle für Zweifelsfragen der Abstammung“ verschaffte der Jurist vielen gefälschte Papiere, die ihr Leben retteten. Calmeyer wurde posthum von der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem als „Gerechter unter den Völkern“ geehrt.

Flyer zur Ausstellung hier zum download.