Carlolinum Osnabrück
28.03.2017

Traditionsfußballspiel in Münster

Zur Tradition ist unterdessen das alljährliche Fußballspiel zwischen dem Carolinum Osnabrück und dem Paulinum Münster geworden. Dabei geht es um den von den Historikern ungelösten Streit, welche Schule die älteste in Deutschland ist. Der Sieger darf in den folgenden zwölf Monaten behaupten, die älteste Schule Deutschlands zu sein.

Beide Teams mit den Schiedsrichtern.

Nachdem das Carolinum 2016 mit 6:0 gesiegt hatte, gewannen die Münsteraner am 28.3. die 15. Auflage mit 3:1 (0:1). 350 Zuschauer verfolgten die Partie bei herrlichem Frühlingswetter auf dem DJK-Sportplatz.

Die erste Halbzeit bot einen lebhaften Schlagabtausch mit Torchancen auf beiden Seiten. Wiederholt konnte sich Caro-Torhüter Laurenz Beckemeyer auszeichnen. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff verwandelte Gianluca Przondziono einen Freistoß aus 18 Metern. In der zweiten Hälfte setzten beide Teams den hochklassigen Angriffsfußball fort. Ein Kopfball aus abseitsverdächtiger Position führte zu Beginn der zweiten Halbzeit zum Ausgleich. Durch einen weiteren Kopfballtreffer zehn Minuten später gingen die Münsteraner in Führung. Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Osnabrücker zwei hochkarätige Chancen durch Gianluca Przondziono, die er leider nicht nutzen konnte. Durch einen Elfmeter zehn Minuten vor Spielende stellten die Münsteraner den Endstand her.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass es ein gutes Spiel zweier leistungsstarker Teams war, das aber letztendlich die Münsteraner verdient gewonnen haben. Nach dem Spiel trafen sich beide Teams zur „dritten Halbzeit“ auf der Terrasse der Sportanlage. Bei Snacks und gekühlten Getränken wurde noch einmal ausführlich über das Spiel gesprochen. 2018 gibt es die 16. Auflage in Osnabrück.

Die Teams laufen ein.
Der Kreis.
Das Caro-Team.